Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Sport in der Schwangerschaft

Vorneweg: Ich bin keine Hebamme und keine Medizinerin, sondern nur „Übungsleiterin“. Im Zweifel muss man alles individuell abklären lassen.

Da ich aber in der ersten Schwangerschaft und auch danach oft mit erstaunten Kommentaren ob meiner sportlichen Tätigkeit konfrontiert wurde, will ich mal meine Sicht der Dinge dazu darlegen (nochmal kurz den Disclaimer oben gelesen, jaaaa… danke).

Zuallererst ist immer wichtig, dass man sich gut fühlt. Wenn ich noch nie Sport gemacht habe, sollte es vielleicht nicht der Langhantelkurs mit Megageschwitze sein, wenn ich mich unwohl fühle. Dann wäre was sanfteres (Pilates oder Yoga) vielleicht eher geeignet. Auch Sportarten mit Kontaktrisiko sind meines Erachtens eher tabu.
Reiten… tja… Reiten…. ich weiß, es gibt ein Sturzrisiko und ich bin in Schwangerschaft 1 sogar einmal vom Pferd gerutscht. Meinen Mann hat das so verängstigt, dass er Reiten „untersagt“ hat. Aber wenn ich nicht wie wild durch die Gegend galoppiere  oder ein Buckelpferd habe oder so, warum nicht. Letztlich kann ich auch mit dem Fahrrad stürzen oder in der Ubahn geboxt werden. Das Risiko ist für mich nicht besonders extrem, da die Kinder in der Fruchtblase gut geschützt sind. Aber auch hier: Macht nur das, womit ihr und euer Partner euch wohl fühlt!

Ansonsten gilt bei Fitnesstraining oft die Empfehlung: vermeidet ganz extreme Erschütterungen in der Anfangszeit. Wobei, das finde ich auch wieder zu weit gehend, denn wenn ich beim Step mal einen kleinen Hüpfer einbaue passiert sicher auch nichts. Und Joggen ist ja auch erlaubt. Aber man muss es ja nicht übertreiben.

Wichtig ist dann noch, dass die gerade Bauchmuskulatur ab ca. der 20 Woche (also ab Pockenzeitraum) nicht mehr isoliert trainiert werden sollte (keine Crunches z.B.). Da geht es darum, dass sonst das Auseinanderweichen der Muskelpartien zusätzlich befeuert wird (und dann hat man später ein „Loch“ in der Bauchmuskulatur) Statische Übungen wie Plankenübungen sind aber okay, da hier die Muskellänge konstant bleibt. Schräger Bauch ist auch bis zum Ende isoliert möglich und sogar angeraten.

Für mich persönlich geht es jetzt so weiter:

Meinen Step und meinen Body&Shape Kurs behalte ich erstmal, beachte aber das oben gesagte zu den Bauchmuskeln. Wenn alles weiter gut geht, dann werde ich den Kurs Ende September einstellen. Ich muss mir das noch überlegen.
Zum Bokwa geh ich weiterhin, da achte ich aber etwas drauf, die wilden Sprünge zu reduzieren und eher zu wippen als zu hüpfen. Die Trainerin ist (als einzige neben meinem Mann und meiner Hausärztin) schon informiert.

Shred mache ich nach Lust und Zeit weiter, gehe aber als „Zückerli“ bei einigen Übungen eher in die Anitavariante. Ich will mich ja auch nicht überanstrengen und etwas „Schwangerenbonus“ muss schon sein, finde ich.

Für weitere fundierte Tipps mit wissenschaftlicher Unterstreichung empfehle ich immer die Seite der Sporthochschule Köln: http://www.dshs-koeln.de/psi/sus/ auch zu finden unter www.sportundschwangerschaft.de

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred Update

Leider hat mich eine Magendarmgeschichte bei Kind, Mann und mir (schön der Reihe nach) ziemlich ruasgeworfen, sodass ich heute erst Level 2 Tag 8 abhaken konnte. Ich finde Level 2 nicht mehr so schlimm, wie im Sommer. Aber ich bin verdammt froh, wenn ich es übermorgen oder Samstag durchhabe.

Ansonsten hab ich daher auch noch nicht wieder richtig Maß genommen. Nur bei der Taille hab ich mal gespinkst. Da sind es bisher 3,5 cm. Und außerdem 2,5 kg. Sicherlich auch bedingt durch die etwas bewusstere Ernährung und den Süßigkeitenverzicht unter der Woche. Aber hey, das lässt sich bei meinen eh schon völlig okayen Maßen doch sehen.

Hinterlasse einen Kommentar »

Wo ist mein Gehirn? oder mein Beautyeinkaufszettel

Kennt ihr das. Ihr rennt durch das Leben und denkt: oh stimmt, daran muss ich noch denken… 3 Minuten später ist das leider schon weider vergessen.

Für meine Arbeit habe ich eine (ja, sehr professionell) Liste auf einem gelben Zettelchen.

Dann denke ich oft: wenn du das nächsten Mal bei DM bist, könntest du xyz kaufen und beim nächsten Besuch: Zack, vergessen!

Daher meine DM Liste:
Babyfeuchttücher
Windelbeutel
Essie (hust) tart deco
Burts Bees cuticle cream
Burts Bees Fußcreme
Brustwarzensalbe
Deo
Vollkornmehl Weizen und Roggen

Ist ja gar nicht so wild und auch keine lebensnotwendigen Produkte, aber so vergesse ich es wenigstens nicht. Und auf meinen gelben Bürozettel muss es auch nicht 🙂

Bei Shred läuft es so mittel. Ich habe Level 2 nun schon 5x geschafft, komme aber wegen des vielen anderen Sports nur langsam voran. Aber Sport ist Sport, ist ja auch prima!

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred Level 1 abgehakt und Maße

Shred Level 1 wurde gestern erledigt, heute habe ich dann Maß genommen. Tja, eine echte Enttäuschung. Andererseits war ich ja schon vorher sportlich, da darf man wohl auch keine Wunder erwarten.

Oberarm links 27,5 cm

Oberarm rechts 27,5 cm -> – 0,5 cm

Oberschenkel links 57,0 cm

Oberschenkel rechts 57,0 cm -> – 1 cm

Brust 90 cm + 0,5 cm

Taille 72 cm – 1,5 cm

Hüfte 96 cm

Also was merkliches hat sich nur in der Taille getan.

3 Kommentare »

Shred Level 1 fast check und Essieliebe

Bei Shred läuft es prima. Ich werde heute Tag 10 abschließen von Level 1. Dann nehme ich auch mal Maß (wobei ich besser noch etwas warte, zyklusmäßig ist es gerade ungünstig *hüstel*). Unterdessen habe ich von einer lieben Mitforianerin eine App zum In-Szene-Setzen der Nägel empfohlen gekriegt und gleich mal rumgespielt. Ein 1 Minute-Büro-Schnappschuss. Die Nägel sind am Sonntag lackiert worden, also vor 4 Tagen. am Mttelfinger gibt es etwas Tipwear, aber noch völlig okay und gepflegt. Rechts ist es etwas mehr, da täte eine neue Maniküre am Samstag statt Sonntag wohl gut, da hab ich nämlich Ausgang!

Unterlack: p2 base+care coat
Farblack: Essie Sand Tropez + etwas Essie Beyond Cozy auf dem Ringfinger
Überlack: Lacura (Aldi Süd) Super Gloss Topcoat (da kann der BTGN echt einpacken)

image

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred Level 1 Tag 3 und Maße

  • Oberarm links 27,5 cm
  • Oberarm rechts 28,0 cm
  • Oberschenkel links 57,0 cm
  • Oberschenkel rechts 58,0 cm
  • Hüfte 96,0 cm
  • Taille. 73,5 cm
  • Brust. 89,5 cm

Heute am Shredtag 3 habe ich mich auch endlich getraut, Maß zu nehmen. Ich bin gespannt, ob sich was tut. Letztes Mal hab ich ja kein Maß genommen. Gefühlt war ich am Abschluss von Shred und Ripped aber viel straffer.

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred is back…

Lange war es still hier auf dem Blog. Grund war zum einen die Belastung auf der Arbeit, die mich eh zum Jahresende immer in Beschlag nimmt. Dazu dann Kurs und Kind und abends war ich dann so müde und abgeschlagen, das gar nichts mehr ging. Dann bin ich noch richtig krank geworden mit Stimmbandentzündung und kurz danach Nebenhöhlenentzündung. Wenig Energie, viel krank, wenig Sport, ein Teufelskreis irgendwie. Weihnachten und Silvester haben dann mit plus 2kg zu Buche geschlagen. Also nicht so erfreulich. Wie vermutlich viele andere will ich jetzt den Jahreswechsel und die bald eintretende Entspannung auf der Arbeit nutzen, um wieder mehr Sport in mein Leben zu bringen. Trotz noch leichter Nebenhöhlenentzündung hab ich daher gestern wieder mit Shred Level 1 angefangen. Ich werde alle Level wieder 10x durchmachen, auch wenn es mir jetzt schon vor Level 2 graust. Und heute dann direkt wieder Level 1 mit doch leicht vorhandenem Muskelkater. Prinzipiell ging es ganz gut, nur bei den Liegestützen schaffe ich gerade mal knapp die erste Runde in richtig, der Rest sind Luschenstützen. Das ist traurig, da hab ich schon viel mehr geschafft.

Hinterlasse einen Kommentar »

Die Wiederholungen sind durch… es darf geripped werden

Nachdem ich meine Pyramide gestern mit Level 1 (nach 3+2) abgeschlossen hatte, werde ich heute Ripped probieren. Ich bin gespannt.

Level 1 lief zum Schluss erstaunlich easy durch, daher denke ich, dass etwas mehr Herausforderung sein darf.

Ich werde berichten.

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred Level 3 Whd. 1 oder der Schlendrian

Kaum, dass ich mit den 30x Shred (30 Tage kann ich ja nun wirklich nicht schreiben) durch bin, merke ich, dass der Schlendrian einkehrt. Freitag war Bokwa und Zumba (nee, Zumba wird echt niemals meins), Samstag abend waren wir bei meiner besten Freundin bis Sonntag abend. Dann Finale, dann Schlafen. Montag dann müde sein und früh ins Bett. Dienstag Booiaka. Und gestern dann endlich mal wieder Shred.

Ich merke echt, dass mir das gut tut, dass es aber immer mühselig ist, sich aufzuraffen. Ich möchte aber gerne dranbleiben. Ich mach dann nämlich abends noch Sport und esse in der Zeit schonmal keine Schokolade.

Also heißt es jetzt, mich selber mal am Riemen zu reißen, damit ich dran bleibe!

Hinterlasse einen Kommentar »

Shred Level 2 Wdh. 1

Gerade hab ich dann Level 2 nochmal durchgehüpft. Es ist konditionell definitiv das anstrengendste Level, finde ich. Aaaaaber ich hatte nicht mehr das gleiche Gefühl wie am Anfang von Level 2, nämlich das ich echt zusammenbreche. Es war immer noch am schweißtreibendsten, aber ich hab es gut durchgestanden.

Ob es anderen da auch so geht?

Hinterlasse einen Kommentar »