Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Ausgang mit Frank Turner

Das letzte Konzert war schon einige Zeit her, Festival steht dieses Jahr wegen Stillbaby nicht an (meine Freunde waren auf dem Southside, aber das ist dann ja eh abgebrochen worden), also war es mal wieder Zeit für etwas gute Musik.

Frank Turner ist ja immer ein gute Launegarant. Wenn ich auch das vorletzte Album deutlich besser fand als das letzte, aber das ist ja Geschmackssache.

Eigentlich sollte das Konzert Open Ait auf dem Bonner Kunstrasen stattfinden, wegen zu wenig verkaufter Karten ist es dann aber ins Brückenforum verlegt worden. Da haben sich die teuren Front of Stage Karten nicht so richtig gelohnt, das Ding war nämlich klein.

Aber Frank Turner würde auch mit 10 Leuten noch Spaß machen.

Wir standen etwas im Stau auf der Hinfahrt und dann wollte ich gerne noch ein Eis essen. Deswegen haben wir die Vorband auch nur teilweise gesehen. Die waren nett, aber etwas schnarchig.

Frank Turner hat dann die Hütte sowas von abgerissen, ich bin immer noch ganz verzückt.


Den Kleinen hatten wir bei meinen Eltern im Büro gelassen, die Große wird Mittwochs eh von den Schwiegereltern betreut, die haben sie dann einfach abends fertig gemacht.

Aber jetzt bin ich müde, sonst bin nie so spät im Bett. Darauf erstmal einen Topf Kaffee.

Advertisements
1 Kommentar »

7 Monate Sonntagskind

Was in der Zeit passiert ist:
Diesmal war furchtbar viel los. Dein Onkel C. war zu Besuch und zsuammen waren wir auf dem Sommerfest von Opas  Tennisclub. Da gab es Hüpfburg und Ponyreiten. Die Schwester im Glück. Du warst wie immer dabei, sobald es was zu gucken gibt, bist du ja seelig.

Dann waren wir mit Mamas bester Freundin im Grafenberger Wald. Es war ein heißer schwüler Tag, Mama hat dich, die Schwester auf dem Buggyboard und den vollgepackten Wagen den Berg hochgeastet, der Schweiß lief….

Am nächsten Tag war deine Schwester mit ihrer besten Freundin im Puppentheater mit den Vätern. Die Mamas hatten Cafezeit, danach waren wir alle essen. Du hast 2x geschlafen im Kinderwagen und warst wieder ein Supereasymitnahmebaby.
image

Am Montag drauf mit Wolkenbrüchen die U5, diesmal bei Frau Doktor. Ihr Mann fragt ja das Können nur ab, sie will sich alles lieber gezeigt bekommen. Und du hast ihr direkt eine Lektion erteilt: Als sie den Rasselring neben dich legte, damit du dran kommst, hast du den Arm ausgestreckt, den Arm noch etwas weiter ausgestreckt, dich etwas über die Matte geschubbelt und schwupps hattest du das Ding. Dabei drehst du dich ja total easy, aber auf dem Klebezeug vom Tisch war dir das nicht so recht. Egal, U5 trotzdem bestanden.

Dann war Sommerfest in der Kita und du musstest mal wieder mit. Du warst aber wieder super brav. Beim Aufräumen hat dich dann die Bezugserzieherin der Schwester genommen. große Liebe beiderseits!

Weitere Highlights (war ein ganz schön voller Monat): Die Fahrt nach Mainz. Gut, du hast erst genörgelt und geschrieen, dann hatten wir aber eine ruhige Fahrt. In Mainz hatten wir ein Super4Sterne aus mit Riesenbett und Reisebett für die Schwester. Und den Poolbereich haben wir auch ausgiebeig genutzt. Außerdem waren wir Kuchen essen, im Wildpark und dann am nächsten Tag noch Mamas Freundin in Wiesbaden besuchen. Auf der Rückfahrt gab es auch wieder erst Genörgel, dann aber wieder Ruhe.
image
image

image
image

Außerdem hatten wir unser Familienshooting bei der bezaubernden Silvana. Es gibt auch Stillbilder, ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

Schließlich hatten wir einen tollen Familientag und sind mit dem Schluff nach Hülser Berg gefahren. Du warst wie immer, total brav und hast alle angestrahlt.
image

Und dann wurde deine Schwester noch an den Polypen operiert. Bei der Voruntersuchung warst du mit, beim OP Tag selber bist du brav bei OmiOpi geblieben.

Wie du schläfst:
Im Mopment, toitoitoi, hast du nachts deutlich längere Schlafphasen. Auch das insBettbringen (ich hab ja nicht gesagt, welches) klappt im Moment ganz gut. Tagsüber immer noch am liebsten in der Trage oder im Croozer. Im Auto gibt es oft erst Gebrüll und dann wird geschlafen.

Was du kannst:
Erzählen, Mamamamama (Blick in meine Richtung), Dadadada, örröööö….

Motorisch ist nicht so viel mehr passiert. Du würdest gerne in den Vierfüßler, packst es aber nicht.

An der Breifront gab es jetzt länger eine Phase, in der wir wieder vollgestillt haben, aber im Moment magst du doch gerne Milchgetreiebrei. Wie gesagt, ich bin da nicht so plavoll und du wirst schon satt.

Deine Maße:
Die U5 ergab:
6.430 gr und 67 cm

Das heißt, Klamotten in 68 sind zu kurz, 74 aber viel zu weit. Wir hangeln uns also so durch.
Windelgröße immer noch 3 (aber gut, die passt für nachts auch noch deiner Schwester).

Und was ist mit der Mama?
Weiterhin im „oh mein Gott, geht das alles schnell Modus“. Anderersetis merke ich auch, dass ich nach und nach das Großwerden genieße und wieder mehr für mich tue, Sport, Nägel, Klamotten, etc.
image

2 Kommentare »

Filzpranke

Wir haben zu Hause einen Aufkleber von den Donots, auf dem Filzpranke steht. Und seit neuestem nennen wir den Kleinen gerne so.

Warum? Darum:

image

(schlecht nur, dass die große Schwester ihn nun auch schon in aller Öffentlichkeit Filzpranke nennt 😂)

3 Kommentare »