Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

4 Wochen Sonntagskind

Inspiriert von der lieben Frau Düse hätte ich auch gerne wöchentlich Babymann-Updates geschrieben. Betonung liegt auf „hätte“, denn das packe ich irgendwie zeitlich nicht.

Daher muss es nun ein 4 Wochen-Update tun.

Was in der Zeit passiert ist:
Du wurdest geboren und wir sind am nächsten Morgen nach einer kurzen Untersuchung durch den Kinderarzt nach Hause gegangen.

Am selben Tag hast du deine große Schwester kennengelernt, die wirklich toll und fürsorglich mit dir umgeht. Wir müssen dich auch immer mitnehmen, wenn sie irgendwo hin will.

Wir hatten den ersten von vielen Besuchen durch die Hebamme. Viel gab es nicht zu tun bei uns, daher ist es eher Massage für mich und nett quatschen.

Deine U2 beim Kinderarzt. Du hast gebrüllt. Viel… und dann einen dicken Sch… in die Hose gemacht. Dann war es besser.

Du hast deine Großeltern, Onkel und Tanten und einige Freunde kennengelernt. Und dich auf diversen Bäuchen schön eingekuschelt.

Du warst mehrfach mit deiner großen Schwester im Kindergarten und hast besonders deren Bezugserzieherin verzaubert.

Dein Papa hat tolle Bilder von dir gemacht, während deine Schwester und die Mama im DM weilten und Schnuller und allerlei anderen Kram gekauft haben. Eine wunderschöne Geburtsdankeskarte ist auch entstanden, da hatten wir bei der großen Schwester weniger Geld in die Hand genommen. Das Ergebnis hat sich gelohnt.

Du bist ein Bürobaby geworden. Durch den Jahresendstress muss Mama wieder früh ran und hat sich eine Woche nur Auszeit gegönnt und ist in der 2. Woche schon wieder halbtags ins Büro marschiert. Hier wechselst du munter zwischen Omi, Opi, Papa und Mama hin und her und hälst alle auf Trab, inklusive Stillunterbrechungen bei Mandantenkontakten.

Ein Zoobesuch mit Mama, Schwester und Omi.

Wie du schläfst:
Oder sollte ich sagen: Wie? Du schläfst? Eher nicht, wenn du es vermeiden kannst. Gut gehen: an Mamas Brust nuckelnd einschlafen (bitte nicht bewegen), Fräulein Hübsch Trage.
Ende….
Ablegen geht überhaupt nicht (zumindest seit die Neugeborenengelbsucht weg ist), du wachst innerhalb einiger Minuten auf und bist nicht amüsiert. Wie wir immer sagen: Der Imperator ist schwer am sicke. Bitte hier entlang, wer das nicht kennt.
Nachts wachst du auch alle 2 Stunden auf und verlangst gestillt zu werden. Dabei wirst du immer sehr hektisch und ungeduldig und findest oft vor Wut im Liegen die Brustw*rze nicht. Und dann wirst du noch hektischer und unruhiger.
Immerhin hat deine große Schwester (vielleicht genervt von deinen nächtlichen Eskapaden) den Durchschlafmodus entdeckt und nun an 7 von 14 Tagen tatsächlich durchgeschlafen, sogar 3x in Folge.

Was du kannst:
Weinen, knöttern, pupsen, dich auf den Arm schmuggeln…. außerdem bist du mittlerweile länger wach und schaust mit unglaublich süßen Knopfaugen in die Welt. Immer leicht erstaunt und mit hochgezogenen Brauen.

In der Trage schlafen. Den ganzen Tag… immer… überall… Hauptsache nicht ablegen… NICHT ABLEGEN!!!

Erzählen: öhrööhh.. röööröööh…. ich liebe dein immer etwas rau klingendes kleines Stimmchen. (wenn du nicht gerade -s.o.- am sicke bist)

Stillen wie ein Profi, direkt von Anfang an. Du kommst nach deinem Vater, ein echter Fressack.

Deine Maße:
Weiß ich gar nicht so genau, am 10. Tag hattest du dein Geburtsgewicht wieder überschritten und Strampler in 50 sind zu klein und die 56er gehen gerade noch je nach Marke.

Windelgröße: Pampers New Baby 1 oder 2, auch die DM und Rossmann-Windeln halten deinen Attacken bemerkenswert gut Stand.

Und was ist mit der Mama?
Beckenboden eher noch pfui als hui, aber es wird. Der gelbe Elaneekegel macht nicht mehr *pfump* beim Reinstecken, aber mir fehlt im Alltag die Zeit viel daran zu denken.
Wochenfluss: Fast kaum noch, bzw. von Anfang an (nach 4-5 Tagen schon) kaum vorhanden. Gibt schlimmeres.

Der Bauch ist überraschend flach schon, von Mamas Hintern kann man das leider noch nicht sagen. Noch passen die alten Jeans eher nicht über Oberschenkel und Po.

Die Waage sagt: Noch 6 kg bis zum Vor-Schwangerschaftsgewicht. Naja, Mamas Schoki und Süßkramsucht sorgt nicht gerade für eine Entspannung an der Front.

Andererseits fange ich vor Weihnachten bestimmt nicht mit einer Diät an und ab nächstem Jahr darf ich ja auch wieder sporteln.

Und hier noch ein Bildchen von dir in der kuschelweichen Alana Hose, die unbedingt in deinen Erinnerungskoffer muss.

J Blog

8 Kommentare »