Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Kindermund in der „Mutti-fängt-gleich-an-zu-weinen-Variante“

Bevor ich mich nächste Woche an den „Liebster Blog“ Award von Frau Düse setze, nur schnell ein wenig Kindermund. Warum in der „Mutti fängt gleich an zu weinen Variante“? Lest selbst.

Am Donnerstag war ich lange auf einer Fortbildung und hab meine Tochter erst kurz vor dem ins Bettgehen gesehen. Sie ist auf meinen Arm gehüpft, hat zärtlich mein Gesicht zwischen ihre Händchen genommen, mich ganz süß angegrinst und folgendes gesagt: „Du, Mama, du bist sooooo ….. (an dieser Stelle war mein Herz eh schon butterweich und ich hab mich auf was furchtbar süßes eingestellt) … eine alte Frau“

Buhuuu.. Abgang

Advertisements
7 Kommentare »

7. Vorsorge bei 31+0

Nachdem ich am Mittwoch ja erst den Urlaubsbericht fertig hatte, kommt hier verspätet der Bericht zur nächsten VU, die auch am Mittwoch war.

Schwangerschaftswoche: 32. SSW, 31+0 (laut Mutterpass und FÄ 31+2)
Babygröße: Laut Femurlänge knapp 42 cm
Babygewicht: ca. 1.700 gr, also wieder +500/600 gr in 4 Wochen. Will ich das hochrechnen für die Geburt? Wobei, ich habs jetzt getan und kam bei 3.050 gr. raus, was bisauf 10 gr. dem Geburtsgewicht der Großen entspricht. Das wäre ja machbar.
Untersuchungen:
Siebte Untersuchung bei der Frauenärztin. War zuletzt noch die Plazent das Problem ist es nun die Beckenendlage. Außer einmal in der 20. Woche lag der kleine Knopf immer in BEL. Das hatte unsere Tochter zwar auch lange, aber die lag immerhin ab und an mal in Schädellage und hat sich eben immer mal gedreht. Der Kleine scheint es sich aber in meinem Rippenbogen so richtig schön gemütlich eingerichtet zu haben. Naja, etwas Zeit ist ja noch und außerdem entbindet mein Krankenhaus Zweitgebärende auch mit BEL spontan.
CTG gab es auch wieder und wieder wurde die eine oder andere harmlose Wehe aufgezeichnet. Das freut mich, denn ich spüre den Bauch hart werden und bin froh, dass ich mich da nicht falsch eingeschätzt habe. Außerdem hatte ich bei der Großen nie richtig Wehen, da ist einfach die Fruchtblase geplatzt und Stunden später ging es erst los.
GMH aber weiterhin schön stabil
Gewicht: + 10,5 kg auf der Waage der Ärztin und *Trommelwirbel* +10,0 kg auf unserer Waage. Mein Mann hat daran gedacht, die Batterie auszutauschen. Das wäre dann eine Zunahme von 1,6 kg  in 4 Wochen.
Körper & Bauch:
Außer, dass der Bauch gefühlt steinhart ist und der Knopf mir entweder den Magen zudrückt oder das Zwerchfell mit seinem dicken Kopf perforiert, eigentlich gut. Die Bewegungen werden immer rabiater und es drückt oft oben extrem unangenehm in die Rippen. Zeitgleich liegen die Füße auf der Blase und wenn er dann turnt, dann tut das wirklich wirklich weh. Einerseits genieße ich die Aktivität, aber ich komme langsam in das Stadium, wo es auch mal gut wäre, wenn Schluss ist.
Sport geht auch noch ganz gut, ich bin aber schon froh, wenn dann in 2 Wochen Schluss ist. Bei vielen Übungen stört der Bauch einfach.
Essen?
Ich musste lang überlegen. Die Urlaubsernährung (Vla, Pommes, Kaassoufflee, Poffertjes) ist wohl nicht exemplarisch. Ich merke, dass der Magen durch den oben liegenden Kopf sehr zusammengedrückt wird. Ich habe (etwas, was bei mir selbst bei Krankheit eigentlich nie vorkommt) oft einfach keinen Hunger.
Was gekauft?
Ääh, hab ich was gekauft? Meine Mutter hat bei den Badesachen und Babysachen von Aldi zugeschlagen, aber wir selber haben glaube ich nichts mehr für den Kleinen besorgt.(Kratz am Kopf).
Ach doch…. jetzt weiß ich es. Ich hab schon das erste Paket Pampers New Baby besorgt. Außerdem 3 Tetrapacks Fertigpre und noch eine Flasche (die alten Sauger von Avent haben wir irgendwann für das morgendliche Kakaofläschchen der Großen geopfert). Ich will zwar wieder Stillen, aber wer weiß. Und der Gedanke nachts ohne Pre dazustehen oder den Mann zum Flughafen Rewe zu schicken, das behagt mir nicht. Und spätestens mit 8 Wochen geht ja auch mein Sport wieder los und da gibt es dann abends das Fläschchen.
Außerdem hab ich duftneutrales Duschgel und anderen Kosmektikkram für die Kliniktasche gekauft (Frau Düse, wie war das mit dem Jutebeutel?)
Und sonst so?
An der Namensfront weiter keine Entspannung. Ich setze auf Zermürmungstaktik. Außerdem hab ich eine Todo-Liste gemacht und tatsächlich schon die ersten Punkte abgehakt. Elterngeldantrag sucks….

7 Kommentare »

Zeeland – my love

Achtung, Achtung. Fotopost!

Wir fahren schon seit einigen Jahren gerne nach Zeeland. Ich bin da schon als Baby hingefahren, meinen Mann konnte ich mit meiner Liebe anstecken. Bewährt hat sich bei uns der April oder der September. Wir waren aber auch schon einige Jahre an Silvester. Da dieses Jahr ein Neugeborener an Silvester da ist, haben wir das natürlich verworfen und sind so wieder auf den September gekommen (im April waren wir schon mit meinen Eltern und Geschwister 3-4 Tage).

Nochmal Urlaub nur zu dritt (also 4 Hände und nur 1 Kind). Es war wieder herrlich, auch wenn das Kind am Sonntag (Samstags sind wir angekommen) erst dolle schlechte Laune hatte. War aber wohl nur die Umstellung und vielleicht auch noch die Fahrt, die ihr in den Knochen steckten. Am Montag war nämlich alles eitel Sonnenschein.

Wir sind viel Fahrrad gefahren. Dank unserer Ebikes hat uns auch der Seewind nichts ausgemacht. Wir waren 3x bei der Frittenbude, mein Mann hat sich durch X. Biersorten getestet. Natürlich waren wir auch am Strand spazieren, haben im Sand gebuddelt. Highlight unserer Tochter ist immer der Spielplatz in einer Anlage im Nachbardorf, das gibt es nämlich 2 in den Boden eingelassene Riesentrampoline. Da mussten wir fast jeden Tag hin. Außerdem waren wir in einem total netten Restaurant, dass einen RIESEN Spielbereich hat. Wer in der Ecke Cadzand urlaubt und Kinder hat und auch mal auf ruhige Minuten steht (bzw. waren wir fast 3 Stunden da und haben das Kind nur alle halbe Stunde gesehen, wenn es Speckpfannekuchen essen wollte oder Apfelsaft trinken), der möge hierhin gehen. Außerdem haben wir zuhause Poffertjes und Vla gespeist, im Garten in der Sonne gechillt. Mein Mann hat auch so krasse Sachen wir Joggen gemacht, ich bin eher geschlichen, wenn es ums Spazierengehen geht. Außerdem haben wir natürlich Haifischzähne gesammelt, waren in Sluis und haben viel geschlafen.

So, jetzt lasse ich Bilder sprechen (das sind nur die Handybilder, mein Mann hat mit der DSR noch zehntausendfache Milder mehr gemacht, die reiche ich dann nach).

Biersortentest 1

Biersortentest 1

Biersortentest 2

Biersortentest 2

Mama Stepvogel und Kind in weiter Ferne

Mama Stepvogel und Kind in weiter Ferne

Dünenweg

Dünenweg

Food Fest, das Kind umarmt ein Schild.... why so ever

Food Fest, das Kind umarmt ein Schild…. why so ever

Ganz klar, eine Spinne!

Ganz klar, eine Spinne!

Pfannkuchenrestaurant

Pfannkuchenrestaurant

Spielkäfig im Pfannekuchenrestaurant

Spielkäfig im Pfannekuchenrestaurant

Pfannekuchen

Pfannekuchen, die Mutter isst Butter….

Pfannekuchen

Pfannekuchen

Strand in Groede

Strand in Groede

Biersortentest 3

Biersortentest 3

Frituur die X.

Frituur die X. (und Biersortentest 4)

13 Kommentare »