Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Istanbul oder Eltern allein in weiter Welt

- 31. Mai 2015

Hier nun der Bericht über Istanbul.

Im Vorfeld hab ich mir ja doch einige Sorgen gemacht. Aber das war dann völlig unnötig. Mittags nach dem Schlaf haben wir noch zu dritt Pancakes gefuttert. Dann sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren. Meine Schwiergermutter (das Geschenkemonster) hatte einen Kinderhandfeger besorgt. Der war sofort so interessant, dass wir fast vergessen waren. Einen kleinen Einbruch hatte die Maus, als ich ihr die Laugenstange aus der Küche holen sollte und niemand anderes. Dann haben wir uns schnell verabschiedet, ihr einen dicken Kuss aufgedrückt und uns von meinem Schwiegervater zum Flughafen bringen lassen.

Leider hatten wir einen so späten Flug, dass wir erst gegen 1 Uhr nachts im Appartement waren (übrigens sehr empfehlenswert). Dann ist mein Mann noch mit den Jungs auf ein paar Bier losgezogen, ich hab länger mit der Freundin eines Freundes gequatscht, die mit uns das Appartement bewohnten.

Sonntag haben wir dann lange geschlafen und sind dann zum Frühstück auf eine der zahlreichen Dachterassen gegangen. Für 4 Personen mit allem Zipp und Zapp haben wir da 32 EUR umgerechnet bezahlt, also mehr als fair.
Dann haben wir uns aufgebrezelt und sind los zum Pier. Da hat uns dann ein Boot abgeholt und ur Hochzeitslocation gefahren. Die Trauuung und die Feier waren echt toll. Um 0 Uhr war dann wegen polizeilicher Auflage Schluss. Es gab dann noch ein Partyboot oder die Möglichkeit mit dem Bus zurück zu fahren. Da ich ziemlich müde war und wir am nächsten Tag ja unseren Sightseeingtag hatten, bin ich mit dem Bus gefahren. Der mit uns im Appartement wohnende Freund hat das Schiff genommen und ist erst um 4 Uhr ins Appartement zurück gestolpert.

Montag haben wir uns dann nur einen gefüllten Sesamkringel auf die Hand geholt und sind zur Stadtbesichtigung aufgebrochen. Zuerst haben wir usn vom Galataturm die Aussicht angeschaut, dann sind wir über die Brücke zum Gewürzbasar gelaufen, dann Richtugn Topkapipalast, Hagia Sofia, Blaue Moschee. Dann brauchte ich im angrenzenden Park erstmnal eine Pause. Ich hatte mir auch ziemlich Blasen gelaufen, obwohl ich eigentlich flache, bequeme Schuhe anhatte.
Dann sind wir noch zum großen Basar und dann über den Campus zur neuen Ubahn und wieder ins Appartement. Da haben wir uns ausgeruht und sind dann abends noch auf der Dachterrasse vom Tag zuvor was Essen gewesen. Als Nachtisch gab es dann Shakes von Shake Shack, die wir zuletzt in New York besucht hatten.

Dienstag mussten wir dann (nach einer leider schlechten Nacht) um 6 Uhr aufstehen und sind mit der Ubahn zum Taksimplatz gefahren und sind da dann mit dem Flughafenshuttle gefahren. Nach Ewigkeiten Anstehen, um den Koffer loszuwerden, konnten wir dann endlich Frühstücken.
Der Rückfluf verlief unspektakulär und in Düsseldorf angekommen, wurden wir von den Schwiegereltern und unserer Tochter abgeholt. Die war im ersten Moment etwas reserviert, hat aber dann meinen Mann ganz feste gedrückt und ist dann aus dem Plappern nicht mehr rausgekommen.
Bei den Schwiergereltern haben wir noch ein spätes Frühstück zu uns genommen und sind dann nach Hause gefahren. Da war ich dann so fertig, dass ich nur geschlafen hab.
Mein Mann ist netterweise mit unserer Tochter schwimmen gegangen, sodass ich echt Ruhe hatte.

Ich hab unsere Tochter schon vermisst, da es ihr aber gut ging und auch der Abschied so problemlos war, war es nicht so schlimm, wie befürchtet. Uns als Paar hat die Auszeit definitiv gut getan. Ich hätte gerne mehr Zeit zum Schlafen gehabt, aber gut, war ja auch kein Erholungswochenende.

Hier noch ein paar Fotos (auf dem Bild mit der Mauer und dem mit der Brücke bin ich übrigens zu erhaschen, wenn jemand so neugierig ist).
DSC_0215_00010 DSC_0238_00033 DSC_0241_00036 DSC_0246_00041 DSC_0247_00042 DSC_0250_00045 DSC_0260_00055 DSC_0283_00078 DSC_0287_00082 DSC_0288_00083 DSC_0293_00088 DSC_0298_00093 DSC_0214_00009

Advertisements

3 responses to “Istanbul oder Eltern allein in weiter Welt

  1. […] Freunden nach Cadzand, immer zu Pfingsten. Letztes Jahr waren wir (du ja irgendwie auch) in Istanbul. Dieses Jahr dann mit euch beiden. Das Auto voll beladen mit Dachbox, Croozer und Ebikes (von […]

  2. […] hab ja schon im Istanbulbericht erwähnt, dass wir im August nochmal auf ein Festival fahren. Da sind wir jetzt gewesen. Nach einem […]

  3. […] Istanbul oder Eltern allein in weiter Welt Step 17.06.2015 » Jun […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: