Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Istanbul oder Eltern allein in weiter Welt

Hier nun der Bericht über Istanbul.

Im Vorfeld hab ich mir ja doch einige Sorgen gemacht. Aber das war dann völlig unnötig. Mittags nach dem Schlaf haben wir noch zu dritt Pancakes gefuttert. Dann sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren. Meine Schwiergermutter (das Geschenkemonster) hatte einen Kinderhandfeger besorgt. Der war sofort so interessant, dass wir fast vergessen waren. Einen kleinen Einbruch hatte die Maus, als ich ihr die Laugenstange aus der Küche holen sollte und niemand anderes. Dann haben wir uns schnell verabschiedet, ihr einen dicken Kuss aufgedrückt und uns von meinem Schwiegervater zum Flughafen bringen lassen.

Leider hatten wir einen so späten Flug, dass wir erst gegen 1 Uhr nachts im Appartement waren (übrigens sehr empfehlenswert). Dann ist mein Mann noch mit den Jungs auf ein paar Bier losgezogen, ich hab länger mit der Freundin eines Freundes gequatscht, die mit uns das Appartement bewohnten.

Sonntag haben wir dann lange geschlafen und sind dann zum Frühstück auf eine der zahlreichen Dachterassen gegangen. Für 4 Personen mit allem Zipp und Zapp haben wir da 32 EUR umgerechnet bezahlt, also mehr als fair.
Dann haben wir uns aufgebrezelt und sind los zum Pier. Da hat uns dann ein Boot abgeholt und ur Hochzeitslocation gefahren. Die Trauuung und die Feier waren echt toll. Um 0 Uhr war dann wegen polizeilicher Auflage Schluss. Es gab dann noch ein Partyboot oder die Möglichkeit mit dem Bus zurück zu fahren. Da ich ziemlich müde war und wir am nächsten Tag ja unseren Sightseeingtag hatten, bin ich mit dem Bus gefahren. Der mit uns im Appartement wohnende Freund hat das Schiff genommen und ist erst um 4 Uhr ins Appartement zurück gestolpert.

Montag haben wir uns dann nur einen gefüllten Sesamkringel auf die Hand geholt und sind zur Stadtbesichtigung aufgebrochen. Zuerst haben wir usn vom Galataturm die Aussicht angeschaut, dann sind wir über die Brücke zum Gewürzbasar gelaufen, dann Richtugn Topkapipalast, Hagia Sofia, Blaue Moschee. Dann brauchte ich im angrenzenden Park erstmnal eine Pause. Ich hatte mir auch ziemlich Blasen gelaufen, obwohl ich eigentlich flache, bequeme Schuhe anhatte.
Dann sind wir noch zum großen Basar und dann über den Campus zur neuen Ubahn und wieder ins Appartement. Da haben wir uns ausgeruht und sind dann abends noch auf der Dachterrasse vom Tag zuvor was Essen gewesen. Als Nachtisch gab es dann Shakes von Shake Shack, die wir zuletzt in New York besucht hatten.

Dienstag mussten wir dann (nach einer leider schlechten Nacht) um 6 Uhr aufstehen und sind mit der Ubahn zum Taksimplatz gefahren und sind da dann mit dem Flughafenshuttle gefahren. Nach Ewigkeiten Anstehen, um den Koffer loszuwerden, konnten wir dann endlich Frühstücken.
Der Rückfluf verlief unspektakulär und in Düsseldorf angekommen, wurden wir von den Schwiegereltern und unserer Tochter abgeholt. Die war im ersten Moment etwas reserviert, hat aber dann meinen Mann ganz feste gedrückt und ist dann aus dem Plappern nicht mehr rausgekommen.
Bei den Schwiergereltern haben wir noch ein spätes Frühstück zu uns genommen und sind dann nach Hause gefahren. Da war ich dann so fertig, dass ich nur geschlafen hab.
Mein Mann ist netterweise mit unserer Tochter schwimmen gegangen, sodass ich echt Ruhe hatte.

Ich hab unsere Tochter schon vermisst, da es ihr aber gut ging und auch der Abschied so problemlos war, war es nicht so schlimm, wie befürchtet. Uns als Paar hat die Auszeit definitiv gut getan. Ich hätte gerne mehr Zeit zum Schlafen gehabt, aber gut, war ja auch kein Erholungswochenende.

Hier noch ein paar Fotos (auf dem Bild mit der Mauer und dem mit der Brücke bin ich übrigens zu erhaschen, wenn jemand so neugierig ist).
DSC_0215_00010 DSC_0238_00033 DSC_0241_00036 DSC_0246_00041 DSC_0247_00042 DSC_0250_00045 DSC_0260_00055 DSC_0283_00078 DSC_0287_00082 DSC_0288_00083 DSC_0293_00088 DSC_0298_00093 DSC_0214_00009

Advertisements
3 Kommentare »

Wanderung durchs Rotthäuser Bachtal am 17.05.

Mein Mann hat eine neue Kamera. Er hat bisher immer die 10 Jahre alte Spiegelreflex meines Vaters genommen. Die Fotos wurden aber nie so dolle. Jetzt wird ständig geknippst. Und da ich gerne wandern gehe, wollten wir das mal verknüpfen.

Die Idee zur Wanderung hat mir die liebe Hustelinchen gegeben, die die Wanderung auch neulich gemacht hat. Wir sind dann bei gemischtem Wetter am Sonntag nach Gerresheim gefahren, haben in Friedhofsnähe geparkt und los gings.

Der Weg ist wirklich nett, wenn auch da, wo der Neanderlandsteig parallel verläuft schon gut besucht. Und selbst nach langer Dürrezeit eher matschig, ich bin teilweise mit der Tochter im Gepäck lieber die Hohlwege hochgekraxelt, weil es so matschig war.

Das Tochterkind war in der Rückentrage und hat da erst geschlafen, dann was gegessen und ist dann selber kurz gewandert. Kurz vor Erreichen von Gerresheim (wo wir auch was am Alten Markt gegessen habe), wurde sie dann aber doch nöhlig und wollte abwechselnd laufen und getragen werden.

Und dass sie kurz nach dem Essen natürlich noch die Windel vollgedonnert hat, das hätte auch nicht sein gemusst. So haben wir das stinkende Kind die letzten hunderte Meter getragen und sie dann am Auto gewickelt.

Und hier nun die Fotos:

DSC_0224DSC_0215  DSC_0210 DSC_0206 DSC_0202 DSC_0192 DSC_0174 DSC_0182 DSC_0258 DSC_0257 DSC_0231

Hinterlasse einen Kommentar »

Dritte Vorsorge bei 15+1

Diesmal lagen zwischen den VU 4 Wochen. Da ich aber seit ungefähr 12+0 das Baby im Bauch brubbern fühle, war das völlig entspannt für mich. Ich wusste einfach, dass alles gut ist. Heute war ich alleine. Beinah wollte meine Tochter mit, aber das wäre über die Mittagszeit schwierig geworden. Vielleicht beim nächsten Mal.

Ein Bildchen gab es heute leider nicht, das Würmchen ist aber auch gar kein Würmchen mehr, sondern ziemlich groß. Und unkooperativ, es ließ sich gar nicht gut schallen.
Schwangerschaftswoche: 16. SSW, 15+1
Babygröße: schätzungsweise 9,5-10,5 cm (wie gesagt, das Baby war sehr unkooperativ, dieFemurlänge war kaum auszumessen)
Untersuchungen:
Dritte Untersuchung bei der Frauenärztin. Leider hab ich mir wohl eine Blasenentzündung zugezogen. Und zwar ziemlich heftig (ohne dass ich was gemerkt habe). Jetzt muss Antiobiotikum her. Aber okay, ist halt so.
Das Herzchen hat wunderbar geschlagen und auch sonst war alles in Ordnung so. Außer, dass das Würmchen eben nicht so richtig mitmachen wollte. Die Oberschenkellänge war so kaum auszumessen, alle anderen Werte (Bauch, Kopf) pendelten zwischen 15+3/15+5.
Zwischen die Beine ließ sich das Würmchen auch gar nciht schauen. Es könnte da was gewesen sein (so wie letztes Mal), die Ärztin war sich aber absolut nicht sicher. Sie meinte, sie würde jetzt mal von 60/40 statt 50/50 ausgehen. Wir sollen besser noch nicht das Zimmer blau streichen. Tun wir eh nihct, denn anfangs wird das Würmchen bei uns im Beistellbett schlafen und kein eigenes Zimmer kriegen.

Gewicht: +2,0 kg (auf der Waage bei der Ärztin waren es +3 kg, aber wie imme ist meine Waage zu Hause derMaßstab)
Körper & Bauch:
Mir geht es langsam wieder besser. Es war anfangs noch 3x die Woche, jetzt ist es 1-2x die Woche. Der Bauch wächst langsam und in enger Kleidung sieht es definitv nach Schwangerschaft aus und nicht mehr nur nach „zuviel Eis“. Das ging dieses Mal viel schneller. Beim letzten Mal brauchte ich so früh noch keine Umstandskleidung. Jetzt aber. Denn normale Hosen schneiden einfach ein. Gerade bei der Schreibtischarbeit sehr unangenehm.
Essen?
Leider immer noch keine optimale Ernährung, wobei so schlimm ist es auch nicht. Erdbeeren gehen super, Gemüse immer mehr (auch wenn ich darauf nach wie vor keinen Appetit habe). Weiterhin Brot und Nudeln. Schoki hält sicvh in Grenzen, oder ich hab nich einfach nur gut im Zaum.
Was gekauft?
Babywanne für den neuen Kinderwagen und eine neue Babyschale mit Base (ist aber noch nicht da). Wir haben uns dieses Mal für einen MaxiCosi entscheiden, weil der mit unserem Kinderwagen kompatibel ist und Flugreisetauglich. Ich hab zwar mit der Doona Babyschale auch geliebäugelt, aber da war der Preis dann zu heftig, zumal man ja noch den Kinderwagen hat und braucht.
Und eine Shred für Anfänger DVD. Denn das normale Geshredde war mir zunehmend viel zu belastend. Da die DVD ziemlich neu ist, hab ich sie mir jetzt mal zugelegt und werde dann ohne High Impact Gehüpfe trainieren.

Und sonst so?
Meine beste Freundin weiß jetzt auch Bescheid und hat sich ehrlich gefreut. Ich würde mir dennoch wünschen, dass sie nachzieht.
Ansonsten hat mir eine andere Freundin gesagt, dass sie auch schwanger ist (und sie haben 3 IUIs gebraucht und standen kurz vor der ICSI als es natürlich passiert ist). Und besonders gefreut hat mich, dass die Mutter einer Mädchens, das mit unserer Tochter zusammen bei der Tagesmutter war, auch schwanger ist, ET 2 Wochen nach unserem. Da sie in der Nachbarschaft wohnen, super nett sind und wir uns auch so oft treffen, machen wir jetzt Frauen GVK und einen Schangerschaftsyogakurz zusammen (ich und Schwangerschaftsyoga, hätte ich mir in der letzten Schwangerschaft auch nicht träumen lassen)

Einen seperaten Post zu Istanbul gibt es dann auch noch, aber mein Mann muss die Bilder noch rausrücken.

Hinterlasse einen Kommentar »

Step 27.05.2015

Bevor ich über unser Wochenende in Istanbul berichte, heute nur schnell die neue Stepchoreo für mich zum Behalten. Das hat überhaupt keinen bloggerischen Mehrwert.
1. Block
6c kick twist on top straddle (über 6 march)
4c box home
6c single knee over + stomp floor (BW)
4c turn small end (oder 2x leg curl oder 2 chacha)
8c lunges side straddle
4c reverse home

2. Block (Dreifachschnitt)
8c chasse over+box home
8c reverse + schneller double kick
6c stomp switchx2
6c double knee (over+back)
4c V-Step aufs Eck

3. Block

4c leg lift over (BW)
4c turn home
8c double stomp over + single stomp home
16c 4x kick around the world

1 Kommentar »

Gluckenalarm?

Seit einigen Tagen wird mir zunehmend mulmig im Bauch. Grund ist das Pfingstwochenende. Normalerweise fahren wir Pfingsten (seit mittlerweile 13 Jahren) mit einer Gruppe von damals noch sehr jungen, jetzt eher reiferen Leuten nach Zeeland. Zuletzt eben auch mit Kind. Das sind immer tolle, unbeschwerte Tage und unsere Tochter wurde wie selbstverständlich da aufgenommen.

Dieses Jahr machen wir was anderes (wie schon vor ein paar Jahren als ich nach Isreal gefahren bin). Wir sind auf einer Hochzeit nach Istanbul eingeladen. Einerseits bestimmt ein tolles Ereignis und ich habe von meiner Mutter ein Bombenoutfit zum Geburtstag bekommen (wenn ich mal so bescheiden sein darf)….

ABER….

mir wird beim Gedanken unsere Tochter 3 Nächte/4 Tage allein zu lassen echt anders. Eigentlich hab ich mich nie für die Oberglucke gehalten. Ich war zum Beispiel beim Arzt nie „mittraurig“ weil es eine Impfung gab. Wir haben unsere Tochter auch schon früh bei den Großeltern gelassen. Anfangs noch bei uns zu Hause, nach dem Abstillen dann auch bei ihnen. Ich hab auch nie bei den Großeltern angerufen, um zu erfahren, wie es läuft. Aber jetzt mach ich mir wirklich Sorgen, wie es ihr gehen wird. Dazu kommt noch, dass sie wegen der Logistik dieses Mal bei meinen Schwiergereltern ist und doch die etwas engere Bindung zu meinen Eltern hat. Im August sind wir nochmal ein paar tage auf einem Festvial, da schläft sie dann bei meinen Eltern, mal sehen, ob es mir dann auch so geht. Nicht falsch verstehen, meine Schwiegereltern sind wirklich nett. Aber eben manchmal sehr reserviert, früher wurde zum Geburtstag zum Beispiel auch beim eigenen Sohn immer nur die Hand geschüttelt. Ich werde mittlerweile sogar umarmt, es hat sich also schon gebessert. Und unsere Tochter ist da auch immer fröhlich, es gibt also eigentlich objektiv keinen Grund zur Sorge. Vermutlich werden wir (wir landen Samstags spät abends) Sonntag mal anrufen, wenn dann alles in Ordnung ist, dann kann ich das auch hoffentlich etwas genießen. Betrinken zur Ablenkung fält ja schonmal raus!

Und dann hoffe ich natürlich, dass die Übelkeit mir nicht dazwischen grätscht.

(Leichter macht es das Rabenaas dadurch, dass sie sagt, sie will nicht zu Oma und Opa und wir sollen sie nicht alleine lassen, natürlich auch nicht)

2 Kommentare »

Liebster Award

Jirina hat (obwohl sie nur Bahnhof bei Step versteht 🙂 ) mich darauf aufmerksam gemacht, dass sie mich für den liebsten Award nominiert hat, vielen Dank dafür!

liebster award

Das sind die Regeln:

Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog. Check!
Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster-Blog Award” gehört. Benutze dazu gerne das Awardbild. Check!
Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden. Check, s.u.
Formuliere selbst 11 neue Fragen. Check, s.u.
Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, Deine Fragen zu beantworten.
Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung.

So, los gehts:

1. Zum perfekten Wochenende gehören für mich…
Defintiv Brötchen vom Bäcker, die mein Mann mit meiner Tochter holt und ein gekochtes Ei. Ansonsten noch etwas Zeit für mich am Ipad.

2. Mein Traumberuf ist…
Pfuuh, gute Frage. Ich mag ja meinen Beruf (freiberufliche Steuerrechtlerin) sehr. Ich konnte mir auch immer Tierärztin vorstellen. Andererseits bin ich doch ein bisschen ekelemfpindlich.

3. Ich blogge, weil…
Anfangs, weil ich meine Stepchoreos für mich und eventuell für andere Trainer aufschreiben wollte. Dann weil ich Shred gemacht habe und mich motivieren wollte. Und dann weil ich über meinen Kinderwunsch und die Schwangerschaft berichten wollte.

4. Meine beste Freundin…
Ist seit 15 Jahren meine beste Freundin. Kennengelernt in der Schule haben wir jede Auslandstrennung, unterscheidliche Studienwahl, unterscheidliche Wohnorte, gemeinsame Urlaube etc. mitgemacht. Manchmal sprechen wir wochenlang nicht miteinander, aber wenn, dann dauert es schonmal Stunden und mein Mann sagt, ich soll nicht so laut schreien.

5. Am liebsten bin ich…
Entweder beim Sport oder bei Mann und Kind zu Hause. Ein Highlight ist daher Freitags. Da geh ich als Teilnehmer zu Bokwa und wenn ich weider komme, schläft das Kind und wir gucken Game of Thrones und essen Chips.

6. Wenn ich mir meine Haare bunt färben würde, dann…
Mmmh… meine Haare sind gefärbt. Von Straßenköter zu Hellerblond. Eine ganz andere Farbe kann ich mir nicht vorstellen.

7. Morgenmuffel oder Frühaufsteher?
Morgenmuffel eigentlich nicht, ich bleibe noch gerne etwas liegen und lese, aber ich habe morgens immer gute Laune. Im Gegensatz zu Mann und Kind, die morgens beide zur grummeligen Sorte gehören.

8. Das verrückteste was ich je ausprobiert habe ist…
So richtig verrücktes hab ich noch nicht gemacht. Ich bin halt ein typischer Stier 🙂 Andererseits: Alleine für 3 Wochen nach Israel zu reisen, das hat schon der ein oder andere als verrückt angesehen.

Andere haben meine Entscheidung schwanger aufs Southside Festival zu fahren, wohl auch in die Kategorie eingeordnet.

9. In meinem Leben würde ich folgendes rückgängig machen wollen…
Erstaunlicherweise gar nichts, glaube ich.

10. Meine Tipps für gute Laune sind…
Rockmusik, durch die Wohnung tanzen und Cola Light und Orangensaft gemischt.

11.Meine größte Sucht ist…
Essie Nagellack. Und Pommes Frites mit Vanillemilchshake (nein, kein Schwangerschaftsgelüst, immer schon da).

Meine 11 Fragen sind wie folgt:
1. Was machst du morgens und in welcher Reihenfolge?
2. Machst du Sport und wenn ja welchen?
3. Hast du ein Haustier (Männer zählen nicht?) und wenn ja welches?
4. Hast du ein absolutes Wunschreiseziel?
5. Was ist dein Kindheitserinnerungsgericht?
6. Was war bisher dein größter Moment im Leben?
7. Welche Jahreszeit magst du am Liebsten?
8. Liest du gerne und wenn ja „Papier“ oder „E-Reader“?
9. Welche Musik hörst du gerne oder ist dir Musik generell nicht so wichtig?
10. Was magst du an dir besonders gern?
11. Welches Talent hättest du gerne?

Ich nominiere mal niemanden im Speziellen. Ich weiß nicht, wer schon alles dran war, die Irina hat meine Bubble schon ziemlich abgedeckt 🙂

8 Kommentare »

Step 06.05.2015

Länger gab es hier keine Stepchoreo. Das lag daran, dass die Stunde vor den Ferien wegen der massiven Kreislaufprobleme ausgefallen ist. Danach waren Osterferien und danach hab ich die Stunde von davor einfach 2. wiederholt. Daher muss heute was neues her (das ist das einzig nervige am Step geben, das man sich immer was neues einfallen lassen muss). Für die Nichtstepinteressierten folgt bald wieder Babycontest, aber ich bin ja immer noch der Stepvogel 🙂

1. Block (Dreifachschnitt)
6c Angel over ball change in stomp
ü. 6 point
ü. Angel ball change in stomp
6c 6 point over und hinten
4c kick (BW)

4c chacha straddle (BW)
4c box home

5c knee kreuz vorne (mit Attitude+Arme hoch)
3c stomp
ü. knee+march f. 4

2. Block
8c double knee und turn to small end (BW)
10c hoch straddle + 6 point nach hinten
ü. basic und 6 point
Ü basic straddle + 6 point home
10c hoch six point runter
4c reverse

3. Block (erstmal alles ohne disco, danach mit)
5c double stomp Helikopter (in disco)
3c single stomp away
10c curl curl (mit turn) straddle + box in disco
6c stomp side und knee (in disco) (BW)
ü. double knee
ü. stomp knee
8c lunges side home

2 Kommentare »